Ergotherapie

Aktiv am Leben teilnehmen.

Ergotherapie unterstützt, begleitet und befähigt Menschen jeden Alters, ihren Alltag mit den unterschiedlichsten Anforderungen individuell zu bewältigen.

Im Alltag handlungsfähig sein.

Durch eine individuell ausgerichtete Therapieform mit speziellen Behandlungsmethoden ermöglichen wir Ihnen, für sie bedeutungsvolle Betätigungen ausführen zu können in den Bereichen:

  • Selbstversorgung
  • Beruf und Freizeit
  • Soziales Umfeld
  • Alltagsbewältigung

Eine Ergotherapeutische Behandlung soll die Entwicklung verzögerter Funktionen und die Wiederherstellung verloren gegangener Fähigkeiten von Körper, Seele und Geist fördern und den optimalen Einsatz ermöglichen. So soll es dem Menschen gelingen, aktiv am Leben teilzunehmen. 

Die persönlichen Fähig- und Fertigkeiten eines Jeden, individuelle Wünsche und Bedürfnisse stehen jederzeit im Vordergrund der Behandlung. 

Behandlungsbereiche

  • Pädiatrie
  • Neurologie
  • Hirnleistungstraining
  • Psychiatrie
  • Psychosomatik
  • Rheumatologie
  • Orthopädie 
  • Geriatrie

——————————————

Für Kinder 

Ergotherapie in der Pädiatrie

Zu uns kommen Kinder vom Kleinkind- bis Jugendalter, wenn ihre Entwicklung verzögert oder ihre Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag (Freizeit, KiTa, Schule) motorisch, sensorisch, perzeptiv oder kognitiv beeinträchtig ist.

Ziel unserer Arbeit ist es, mit den Kindern, deren Eltern und den Erziehern bzw. Lehrkräften durch die Behandlung, Beratung und intensivem Austausch, Möglichkeiten zu erarbeiten, wie die Kinder ihre Fertigkeiten erweitern und bestmöglich nutzen können. Um damit ihre persönliche Leistungsfähigkeit und Handlungskompetenz optimal zu entwickeln. 

Behandlungsschwerpunkte:

  • AD(H)S
  •  Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme 
  • Lern- und Leistungsstörungen in Kombination mit Konzentrationsproblematik und/ oder Wahrnehmungsstörungen
  • Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie)
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Verhaltensauffälligkeiten, wie soziale Unsicherheit (Ängste, Kontaktschwierigkeiten) und Aggression
  • Interaktionsprobleme in der Familie
  • Entwicklungsstörungen
  • Defizite in der Grob- und Feinmotorik (z.B. Gleichgewicht, Koordination)
  • Störungen oder Ausfälle des Bewegungsapparates
  • Defizite bei der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Mal- und Schreibentwicklung (Grafomotorik)
  • Selbstregulation (z.B. bei Nervosität, Wutanfällen, Stress)

————————————————–

Für Erwachsene

Die Behandlungen konzentrieren sich auf die alltäglichen Bedürfnisse des Betroffenen (z.B. Koordination, Grob- und Feinmotorik, Aktivitäten des täglichen Lebens, Sensibilitätstraining, sozio-emotionale und kognitive Fähigkeiten). Hierbei streben wir nach einem Maximum an geistiger, körperlicher, sozialer und beruflicher Lebensqualität, um eine größtmögliche Selbständigkeit zu erreichen. 

Behandlungsschwerpunkte:

  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Hirninfarkt/Hirnblutung
  • Tumore
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Demenz (Alzheimer)
  • Morbus Parkinson
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Verletzungen der Knochen, Sehnen, Muskeln, Nerven
  • Rheuma/Gicht (Arthritis/Arthrose)
  • Angeborene Fehlbildungen