Logopädische Forschungsambulanz Bremen

Logo Forschungsambulanz Theralingua Hochschule Bremen

Bremen, Dezember 2019: Theralingua – Logopädische Praxen und die Hochschule Bremen eröffnen eine logopädische Forschungsambulanz im Herzen von Bremen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt, Leiterin des Studiengangs Angewandte Therapiewissenschaften an der Hochschule Bremen nimmt die logopädische Praxis in Bremen zum Jahreswechsel ihre Tätigkeit auf.

Ziele der Forschungsambulanz

Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt: „Mit der praxisintegrierten Forschungsambulanz möchten wir klinische Praxis und wissenschaftliche Forschung neu miteinander verknüpfen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Patientinnen und Patienten mit Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen im Sinne einer effektiven und effizienten Befunderhebung und Intervention bestmöglich zu versorgen. Im Sinne einer evidenzbasierten Praxis wollen wir aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aktiv nutzen und einen wichtigen Beitrag leisten, um die qualitative Versorgung von Patientinnen und Patienten zu verbessern.“

Tanja Weskamp-Nimmergut und Lars Hermes, Inhaber von Theralingua – Logopädische Praxen freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremen und sehen in der Kooperation eine echte Chance für die Logopädie: „Durch unsere organisatorische Praxisstruktur schaffen wir Rahmenbedingungen für wissenschaftliches Arbeiten. Damit können wir die Voraussetzungen dafür garantieren, dass rechtliche und ethische Standards im Interesse der Patientinnen und Patienten eingehalten werden können. In unseren derzeit elf Praxen können wir eine einheitliche kontinuierliche, forschungsbegleitende Qualitätssicherung bieten. Diese Möglichkeit stellen wir den forschenden Kollegen der HS Bremen gerne zur Verfügung und freuen uns, dass unsere Therapeutinnen und Therapeuten zum Erkenntnisgewinn beitragen und einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung  leisten können.“

Qualifiziertes Führungspersonal

Die logopädische Praxis wird geleitet von Hanna Holl, an der Hochschule Bremen und RWTH Aachen qualifizierte Lehr- und Forschungslogopädin, sowie von Katharina Schulte, Absolventin der HAWK Hildesheim. Beide staatlich anerkannten Logopädinnen verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung in der ambulanten sowie stationären logopädischen Versorgung. Hanna Holl ist ausgewiesene Expertin für Kindersprache und konzentriert sich in der Forschung und Therapie auf die jüngeren Patienten. Wobei Katharina Schulte mit ihrer starken neurologischen Expertise primär Erwachsene therapieren und erforschen wird.

Ergänzt wird das Führungsduo von einem 5-köpfigen Logopäden-Team.

Lage der Praxis

Die Praxis liegt Mitten im Herzen von Bremen-Mitte. Nur zwei Stationen vom Hauptbahnhof entfernt, direkt in der „Ärztestraße“ Außer der Schleifmühle liegt die Praxis mit seinen sieben Räumen ( 6 Therapieräume, 1 Supervisionsraum). Eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Eröffnungsfeier am 6.3.2020

Die logopädische Forschungsambulanz hat ihre Tätigkeit bereits aufgenommen. Zur Eröffnung haben sich HS Bremen und Theralingua jedoch ein besonderes Datum ausgesucht. Am Freitag, 6.3.2020, am europäischen Tag der Logopädie wird die Praxis dann auch offiziell und feierlich eingeweiht. Einladungen hierfür werden im Januar versendet. Sollten Sie Interesse haben die Praxis und das gemeinsame Vorhaben kennenzulernen melden Sie sich gerne unter info@theralingua.de

Kontakt

Theralingua GmbH & Co. KG, Außer der Schleifmühle 60-62, 28203 Bremen; info@theralingua.de; 0421 – 22 15 86 90

# Logopädie Bremen # Logopäde Bremen # Forschungsambulanz